It's like there has never been a problem

Einkallorien

Das Egalsein des Egalseins


Grad ist mir so ziemlich alles irgendwie egal.

Die Tafel Schokolade - von der netten älteren Dame, die sich meine Nachbarin nennt und sich zur Aufgabe gemacht hat, auf mich aufzupassen - hab ich in den Müll geschmissen. Dann hab ich sie wieder rausgeholt, weil ich sie eigentlich auch meiner Schwester geben könnte. Dann hab ich sie wieder weggeschmissen, weil ich nicht weiß, wann ich meine Schwester denn mal wiedersehe.
Und solange die Versuchung in den eigenen vier Wänden liegen zu haben. Danke, aber nein, danke.

Gestern mit Freunden feuchtfröhlich Länderspiel geguckt. Bei Toni im Biergarten. Und obwohl ich nach dem Spiel eigentlich gehen wollte, bin ich noch bis zwei Uhr sitzengeblieben.
Rauchen, trinken, reden und nicht wirklich über etwas nachdenken sind meist die beste Medizin in meinem Leben.
Aber auch schon dort habe ich gemerkt, wie es mir egal wurde.

To-Do-Liste für morgen:

  • Balkon wischen
  • auf eben jenen legen und Schloss Gripsholm lesen 

Wischen, weil ich es mir gestern Nacht nach dem Biergarten noch mit meiner besten auf eben jenem gemütlich gemacht hab. Mit Vodka-O. Und zur Feier des Tages hab ich mein Glas natürlich erstmal verschütten müssen. Ist ja auch eh viel cooler als trinken.

Und Schloss Grispholm ist ganz oben auf meiner Urlaubsliste. Für das Urlaubsfeeling für Daheimgebliebene. Oder so. Und wenn das Wetter es mal zulässt. Warum nicht.

11.8.11 22:50
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de